Brucker B-Jugend goes LANDESLIGA?!

Durch einige Neuzugänge gestärkt, konnte die Brucker B-Jugend 2 Mannschaften für die anstehenden Qualifikationen melden.
Landesliga wurde als Ziel auserkoren.

Doch die Vorbereitung gestaltete sich schwierig.
In den Osterferien waren doch mehr Spieler weg als gedacht, und das Abitur machte jegliche Art von Training durch die blockierten Hallen, zunichte.

So startete man, ohne ein Gefühl zu haben wo man steht, und ohne einmal vernünftig zusammengespielt zu haben, zum ersten Qualifikationsturnier in „München“.

Wie erwartet gestalte sich das erste Spiel doch sehr zäh und schwer. Doch was dann passierte nachdem dieses unglücklich verloren wurde, war sensationell.
Unter dem neuen Trainer Valentin Naglik, began sehr rasch das Teambuilding und das Miteinander. So sprang schnell das Feuer von einem zu andern und von Spiel zu Spiel konnten sich alle steigern. Jeder der Spieler kam dabei zum Zug, was der Grundgedanke von den Bruckern ist. Nach sehenswerten Kämpfen und Spielen wurde der zweite Platz (von 5 Mannschaften) erreicht. Diese wirklich gute Stimmung, welche auch auf die anwesenden Eltern übertragen wurde, setzte sich im folgenden Qualifikationsturnier, diesmal in Anzing (bei München) fort, naja, obwohl mal wieder das erste Spiel ein zähes Ringen war.
Doch insgesamt lief es hier noch besser. Mit einer tollen Stimmung in der Mannschaft, auch mit dem Willen, das umzusetzen, was Ihnen der Trainer auf den Weg gegeben hat, konnte der erste Platz erreicht werden. Welch sensationeller Erfolg.

Doch das letzte und wichtigste Turnier folgt nun kommendes Wochenende.
München, schon wieder München, ist der Austragungsort für das letzte Qualifikationsturnier.
Gegen weitere 4 Mannschaften (München Ost, Milbertshofen, Aichach und Würm-Mitte) muss um die Plätze 1 und 2 gefightet werden. Nur damit ist die Landesliga erreicht.

Wir hoffen, dass wir dieses Mal noch mehr Unterstützer mit uns nach München nehmen können, um die Mannschaft, welche sich binnen kürzester Zeit gefunden und kämpfen gelernt hat, tatkräftig zu unterstützen.

Frei nach dem Motto:

Brooklyn – United (unser Schlachtruf)

Ich hoffen wir sehen uns.

Jürgen Dürrbeck

2019-06-02T09:16:01+02:00